Traditionelle polnische Vornamen für Kinder

Hier die populärsten Beispiele. Ich habe weder die jüngste, noch die ältere Generation berücksichtigt. Die Vornamen, die ich ausgewählt habe, sind am häfigsen gebraucht und am meisten Menschen tragen diese Vornamen. Alle Vornamen von Frauen enden mit „A“. In Klammern befinden sich die so zu sagen „unoffizielen“ Formen. Sie werden von Bekannten, Familie, Freunden, Arbeitskollegen usw. gebraucht. Manche Vornamen, wie z. B. Monika, Justyna weden nur in einer Form gebraucht. Wenn aber eine Frau Aleksandra heisst, so nennt man sie üblicherweise Ola. In allen Urkunden, Dokumenten, bei offiziellen Anläßen wird sie jedoch Aleksandra genannt. Meine Freundin heisst Magdalena, ich sage aber immer Magda zu ihr. Vergleichbar wie im Deutschen Alexander – Alex. Die meisten Polen Stellen sich in den meisten Situationen mit dem unoffiziellen Vornamen (wenn sie es haben) vor. Es sei denn, sie müssen den Vornamen in Behörden usw. angeben.

Kostenlose Übersetzungen Polnisch, kostenlos polnisch übersetzen

Für Mädchen

 

Anna (Ania), Agnieszka, Anita, Alina, Agata, Amelia, Anastazja,  Aleksandra (Ola), Alicja (Ala), Aneta, Barbara (Basia), Berenika, Bogumiła (Bogusia), Beata, Bożena, Celina, Dominika, Dagmara, Danuta (Danusia), Dorota, Edyta, Elwira, Elżbieta (Ela), Emilia (Emila), Eliza, Ewa, Gabriela (Gabrysia),  Grażyna, Hanna (Hania), Halina, Helena, Izabela (Iza), Ilona, Irena, Iwona, Iga, Ida, Joanna (Asia), Jolanta (Jola), Janina (Janka), Julia (Julka), Julita, Jowita, Justyna,  Katarzyna (Kasia), Karolina, Kinga, Kamila, Klara, Klaudia, Klementyna, Lidia, Lucyna, Łucja,  Małgorzata (Gosia), Magdalena (Magda), Monika, Maja, Malwina, Marlena, marta, Martyna, Marzena, Matylda, Milena, Natalia (Natala), Nina, Olga, Oliwia, Otylia, Patrycja, Paulina, Renata, Roksana, Róża, Sylwia, Sabina, Teresa, Urszula (Ula), Weronika, Wiktoria, Wioletta (Wiola), Zofia (Zosia)

 

Für Jungen

 

Adam, Adrian, Albert, Aleksander (Olek), Alfred, Andrzej, Arkadiusz (Arek), Artur, Bartosz (Bartek), Bernard, Cezary, Damian, Daniel, Dariusz (Darek), Dawid, Dominik, Emil, Feliks, Gabriel (Gabryś), Grzegorz (Grzesiek), Henryk, Igor, Ireneusz (Irek), Jacek, Jakub (Kuba), Jerzy (Jurek), Janusz, Jan (Janek), Jarosław (Jarek), Kacper, Krzysztof (Krzysiek), Kamil, Karol, Konrad, Lech (Leszek), Leon, Łukasz, Maciej (Maciek), Marek, Mirosław (Mirek), Marceli, Marcin, Maurycy, Mateusz, Michał, Oskar, Patryk, Paweł, Piort (Piotrek), Przemysław (Przemek), Radosław (Radek), Rafał, Robert, Roland, Ryszard (Rysiek), Sebastian, Sweryn, Stanisław (Staszek), Stefan (Stefek), Sylwester (Sylwek), Szymon, Sławomir (Sławek), Tadeusz (Tadek),  Tomasz (Tomek),  Wacław (Wacek), Wiktor, Witold (Witek), Wojciech (Wojtek), Zenon (Zenek).

 

 

Eine Antwort zu Traditionelle polnische Vornamen für Kinder

  1. violetta sagt:

    Guten Tag,

    Kónnen Sie die polnische Vornamen ins Deutsche ubersetzen?

    Vielen Dank

    V Łukaszuk

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: